Aktuelles

Afrikanischer Gospelchor in Ölper - Konzert und Gespräch

Der schwarzafrikanische Gospelchor „Akwaba“ will am 19. November 2016 um 15 Uhr alle Konzertgäste in der St.-Jürgen-Kirche zu Ölper begeistern. Der Chor trat zum Beispiel schon mit internationale Stars wie Howard Carpendale, im Berliner Dom, in der St.-Thomas-Kirche Leipzig und im Fernsehen auf. Das Besondere: Er singt nicht amerikanischen, sondern afrikanischen Gospel. Nach dem Konzert in Ölper gibt es die Möglichkeit, in der Pfarrscheune Ölper bei einem Imbiss mit den Sängerinnen und Sängern ins Gespräch zu kommen.

Eintritt frei, Spende am Ausgang willkommen

Mehr Informationen: ambet.de/wohnen/achilles-hof/begegnungsstaette/programm/ und www.akwaba-gospelchor.com

Kleines Lesefest in Einfacher Sprache

Ein Kleines Lesefest in Einfacher Sprache findet am 18. November 2016 von 10 bis 12 Uhr statt. Es gibt Lesungen aus den Büchern „In 80 Tagen um die Welt“ von Jules Verne und „Familien-Blues“ von Yvonne Kroonenberg, übersetzt in Einfache Sprache. Eingeladen sind alle, welche gut verständliche Texte mögen. Die Veranstaltung ist geeignet für Menschen mit Demenz. Das Quartiersmanagement Watenbüttel plus des ambet e. V. und das Braunschweiger Büro für Leichte Sprache gGmbH veranstalten das LEsefest gemeinsam.

Ort: Begegnungsstätte Achilles Hof, Am Grasplatz 5c, 38112 Braunschweig-Watenbüttel (barrierefreier Zugang)

Mehr Informationen: ambet.de/wohnen/achilles-hof/begegnungsstaette/programm/ und bei der Sozialarbeiterin Jana Kästner, Tel. 40 207 783.

Gerontopsychiatrische Fortbildungen 2017

Das Fortbildungsprogramm 2017 im Themenfeld Demenz - Sucht - Wahn liegt nun vor. 

Dieses Jahr konnten wir den Buchautoren Herrn Müller Hergl für unsere Fortbildungen gewinnen. Er bietet einen Workshop zum Thema „Personenzentrierte Pflege von Menschen mit Demenz“ bei uns an.  Er  hat mit Tom Kidwood den Personenzentrierten Ansatz im deutschsprachigen Raum verbreitet. 

Außerdem bieten wir wieder Fortbildungen z. B. zu den Themen Depression und Suizid im Alter, Wahnhaftes Erleben, Basale Stimulation in der Betreuung und viele spezielle Fortbildungen für Betreuungskräfte an. 

Weiterlesen: Fortbildungsprogramm, Anmeldung, Geschäftsbedingungen und genauere Informationen finden Sie hier.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Bitte beachten Sie hierzu unsere Geschäftsbedingungen. 

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne ein gedrucktes Exemplar zu.

Treffen für Menschen mit beginnender Demenz

"Wir gehören noch dazu, vieles macht uns Spaß und wir gehen selbstbestimmt unseren Weg."
ist der Leitspruch der Gruppe für Menschen mit beginnender Demenz in der Gerontopsychiatrischen Beratungsstelle. Die TeilnehmerInnen sind zwischen Ende 50 und Anfang 70 und haben eine Demenzdiagnose bzw. einen Verdacht auf Demenz. Sie verbindet der offene Umgang mit ihrer Krankheit. Sie tauschen sich über das Leben mit Demenz aus und versuchen sich gegenseitig Mut zu machen und Kraft zu geben.
Neue Gruppenteilnehmer sind herzlich willkommen.
Information und Anmeldung bei ambet e.V.: Michael Baumgart (0531) 2 56 57 40

Sommerfest in der Begegnungsstätte Achilles Hof

Ein Sommerfest findet am 28. August 2016 ab 14 Uhr in der Begegnungsstätte Achilles Hof statt. Das Duo Ohrofyll singt dabei Lieder mit einem Augenzwinkern, die Mittelalter-Tanzgruppe lädt zum Zuschauen und Mittanzen ein, es gibt Spiele, Kreativangebote wie Maskottchenbau, Handarbeiten und die Mitmach-Aktion "Begegnungen im Quartier" sowie ein offenes Singen. Das Fest wird abgeschlossen mit einem besinnlichen Gottesdienst mit Musik.

Gäste können sich über das Programm der Begegnungsstätte und Mitmach-Möglichkeiten informieren.

Sie sind herzlich willkommen, ob allein, mit Freunden oder Familie!

Mehr Informationen und das ausführliche Programm zum Sommerfest

„Neue Schritte wagen“ 9. Braunschweiger Alzheimer Tage erfolgreich abgeschlossen

Mit dem Motto „Neue Schritte wagen“ haben die Veranstalter der Braunschweiger Alzheimer Tage 2016 vom 25. – 27. Mai Signale gesetzt, damit Menschen mit Demenz auch mit der Diagnose Demenz am öffentlichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können. In den Vorträgen wurde deutlich, dass für die Betroffenen und deren Angehörige, insbesondere auch durch Bewegung die Lebensqualität und der Krankheitsprozess günstig beeinflusst werden. (Foto: Alzheimer Gesellschaft Braunschweig e.V.)

Weiterlesen: Vortrag „Sport hält Ihre grauen Zellen auf Trab” von Dr. Christoph Herrmann, Klinik für Neurologische Rehabilitation, Seesen (PDF)

Neue Qualifizierungsmaßnahme — AlltagsbegleiterInnen für Menschen mit Demenz

Am 15. August 2016 startet die neue Schulung zum Alltagsbegleiter für Menschen mit Demenz. Ambet führt die Ausbildung in Kooperation mit dem Bildungswerk ver.di durch.
AbsolventInnen qualifizieren sich dabei als Betreuungskraft nach § 87 b.
Ab sofort können Sie sich bei uns oder dem Bildungswerk Ver.di bewerben.

Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz

In unseren Gruppen werden Menschen mit Demenz in einem überschaubaren Rahmen (4 - 8 Teilnehmer und 2-3 Betreuungskräfte) aktiviert. Dabei steht der Spaß am gemeinsamen Tun und das Erleben sozialer Kontakte im Vordergrund.
Unsere Gruppen sind ein anerkanntes Angebot der Pflegeversicherung.
Gruppenkosten werden erstattet über:
- Zusätzliche Betreuungsleistungen (§45b, SGB XI)
- Verhinderungspflege (§39, SGB XI)
- Betreungs- und Entlastungsleistungen (SGB XI)

Information zu freien Plätzen: Michael Baumgart (0531) 2 56 57 40

Weitere Informationen zu den Gruppen

Neues kreatives Angebot: Integratives Tanztheater - Teilnehmer gesucht

Das Arbeitsfeld Soziotherapie startet im November ein neues Projekt. Menschen mit und ohne Psychiatrie-Erfahrung haben hier die Möglichkeit sich außerhalb pädagogischen Betreuungszusammenhängen zu begegnen und gemeinsam an einem kreativen Prozess beteiligt zu sein. Mit dem Projekt möchten wir dem gesellschaftlich wichtigen Thema der Inklusion im kulturellen Bereich Ausdruck verleihen und es in die Öffentlichkeit tragen. 
Gefördert wird das Projekt von Aktion Mensch und privaten Sponsoren.

Weiterlesen: Mehr Informationen zum Projekt.

ambet gratuliert Braunschweiger AIDS-Hilfe zum 30-jährigen Jubiläum

Anlässlich ihres 30-jährigen Geburtstages hatte die Braunschweiger AIDS-Hilfe die Kampagne „30 Jahre – 30 Partner“ gestartet. Mit dieser Kampagne sollten 30 Arbeitgeber als Partner gewonnen werden, die für einen respektvollen Umgang mit HIV-positiven Menschen stehen und sich gegen Diskriminierung am Arbeitsplatz einsetzen. Für ambet war es selbstverständlich, diese Aktion zu unterstützen.

Im Rahmen der Festveranstaltung in der Braunschweiger Dornse erhielten die Unterstützer aus den Händen des Schirmherrn der Kampagne, Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies, eine Urkunde. Im Bild überreicht er die Urkunde an Hans Golmann (Geschäftsführer ambet). (Foto: A. Hebestrie)

Weiterlesen: Statement von Hans Golmann

„Herzlich willkommen, Nachbar!“

Am 4. Oktober 2015 feiern Watenbüttel, Ölper, Kanzlerfeld und Völkenrode. Beim Fest „Herzlich willkommen, Nachbar!“ können alle Anwohner, ob jung oder alt, alteingesessen oder zugezogen, entdecken, wer mit ihnen im Ort lebt und auch Bekannte wiedertreffen. Gerade, wer neu in den Ort zieht, findet oft nur wenig Kontakt. Damit Menschen aus unmittelbarer Nachbarschaft, der Straße, dem Ortsteil und der Umgebung sich begegnen und miteinander feiern können, gibt es zum Fest viele verschiedene Veranstaltungen. So laden zum Beispiel die Kirchengemeinde St. Jürgen zu Ölper ebenso wie das Gut Steinhof in Watenbüttel zu einem Erntedankfest ein. Das Haus der schönen Dinge veranstaltet eine „Völkenroder Kaffeetafel“. Auf dem Achilles Hof in Watenbüttel wird nach einem Brunch, zu dem jeder etwas mitbringen kann, bei einem Lesefest der öffentliche Bücherschrank eingeweiht.
Weiterlesen: Das vollständige Programm

Sozialausschuss tagt im Achilles Hof

Der Sozialausschuss der Stadt Braunschweig hat am 25. Juni in der Begegnungsstätte des Achilles Hofes getagt. Die Sitzung war verbunden mit einer Besichtigung des Wohn- und Quartierprojektes. Der Geschäftsführer von ambet e. V., Hans Golmann, hat die Mitglieder und Gäste des Sozialausschusses durch das Projekt geführt und über die Quartiersausrichtung der Wohn- und Betreuungsangebote informiert.

Gruppenfoto vor der Begegnungsstätte anzeigen …

Wohn- Pflegegemeinschaft des Achilles Hof im Fernsehen

Am 01. März 2015 präsentiert die ARD Fernsehlotterie die Wohn- Pflegegemeinschaft im Achilles Hof.
Ambet hat 314.000 € aus Mitteln der Fernsehlotterie für die Einrichtung der Gemeinschaftsflächen erhalten. In zwei kurzen Beiträgen wird das Gemeinschaftsleben und die Aktivitäten des gemeinschaftlichen Wohnens dargestellt. Die Bewohnerinnen und Bewohner sowie Angehörige berichten nicht nur über die Alltagsgestaltung, sondern präsentieren die Wochengewinnzahlen der Lotterie.
Noch sind einige Plätze frei, gerne können sich weitere Interessenten unter 05 31 - 2 56 57 340 melden.

Weiterlesen: Artikel in der Braunschweiger Zeitung vom 28. Februar 2015

Haus Auguste gehört zu den besten Pflegeheimen Deutschlands — Ein Titel mit Haken

Im FOCUS Spezial (Heft Nov./Dez. 2014) ist unsere Dementenpflegeeinrichtung, Haus Auguste, in die Liste der TOP 856 Pflegeheime in Deutschland aufgenommen worden.

Erfasst wurden alle Pflegeheime (ca. 10.000 in Deutschland), die in der MdK-Bewertung in 2013 mit einer 1,0 abgeschnitten hatten und gleichzeitig von anderen Heimleitungen, gleicher Bewertung, mehrfach empfohlen wurden. Einbezogen wurden auch rund 300 Pflegeexperten aus ausgewiesenen Kliniken, die im Jahr 2012 in einer FOCUS-Liste als exzellente Kliniken bewertet wurden.

Britta Ostermeyer, Heimleiterin des Haus Auguste, freut sich über diese Auszeichnung und gibt das Lob gerne an die MitarbeiterInnen des Heimes weiter, die sich täglich engagiert für die gute Betreuung und Pflege einsetzen.

Leider erlaubt uns der FOCUS nicht, die Urkunde oder Ausschnitte des Artikels auf unserer Website zu veröffentlichen. Dies wäre nur möglich, beim Kauf von Marketingpaketen. Das gesparte Geld setzen wir lieber für Umsetzung von Betreuungsqualität ein.

Pflege am Boden

ambet beteiligt sich an Autokorso und Kundgebung am 11. Oktober 2014

Die Aktion „Pflege am Boden“ will bundesweit auf die unzureichende gesellschaftliche, politische und finanzielle Situation der ambulanten und stationären Pflege hinweisen. Organisiert durch das Deutsche Rote Kreuz (Gifhorn) hat die Aktion mit ca. 60 teilnehmenden Autos Braunschweiger Einrichtungen eine gute Resonanz gefunden. Ambet hat sich mit fünf Fahrzeugen beteiligt.

Pflege ist die Arbeit am Menschen … Die Situation der Pflegenden hat sich in den letzten Jahren stetig verschlechtert. Unsere täglichen Herausforderungen werden erschwert durch Arbeitskräftemangel, zu niedrige Bezahlung und eine geringe Wertschätzung der Tätigkeit. Weiterlesen: Mehr zur Aktion.

Mehr: Video vom Autokorso

Ein Jahr Ehrenamtlicher Einkaufsbegleitdienst

Mit viel Freude haben sechs Ehrenamtliche mit rund 120 Fahrten Senioren bei ihren Einkäufen im ersten Jahr des Bestehens dieses Dienstes unterstützt.

Die Initiatoren aus dem Forum Älterwerden in den Stadtbezirken Lehndorf, Kanzlerfeld, Lamme, Ölper, Watenbüttel und Völkenrode Christine Piefke und Renate Jacobs freuen sich über die gute Resonanz. Auch die Sozialarbeiterin Heike Scharfschwert von der Sozialstation ambet begrüßt die gute Entwicklung dieses Dienstes. Dies ist ein hervorragendes Beispiel für die Vernetzung von Ehrenamt in professionellen Rahmenbedingungen.

Weiterlesen: Mehr Informationen zum ehrenamtlichen Einkaufsbegleitdienst für Senioren