Angehörige

Einzel- und Familienberatung, persönliche Beratung für Erkrankte und Angehörige

Haben Sie einen Partner, Angehörigen oder Freund mit Demenz, Depression oder einer anderen psychiatrischen Erkrankung? Fragen sie sich wie es weitergeht, wer Unterstützt, wie man mit der Erkrankung umgeht?

1. Einzel- und Familienberatungen:
Wir analysieren mit Ihnen ihre Situation und versuchen Aussichten zu formulieren und Wege zu öffnen.
Sie vereinbaren mit uns einen Termin in der Beratungsstelle oder wir besuchen Sie bei Bedarf zu Hause.
Außerdem besteht die Möglichkeit für ein Gespräch über die Online Plattform zoom.
Kontakt: Michael Baumgart, Svenja Evers und Michaela Welzel (0531) 2 56 57 40/42

2. Gesprächskreis für pflegende Partner*innen
Im Gesprächskreis steht der gemeinsame Austausch mit anderen Angehörigen im Vordergrund. Die vertrauensvolle Atmosphäre der Kleingruppe bietet Raum, eigene Bedürfnisse wieder in den Blick zu nehmen und Wertschätzung für die eigene Leistung als Pflegende zu erfahren.
Auch Fragen z.B. zu Unterstützungsangeboten oder Beschäftigung und Umgang werden beantwortet. Bei Bedarf, versuchen wir, während der Gruppentreffen eine Betreuung für die erkrankte Person zu organisieren. Das Angebot ist kostenlos.
Der nächste Gesprächskreis startet im September 2022. Eine Anmeldung ist zwingend nötig und ab sofort möglich.
Kontakt: Melissa Braun (0531) 2 56 57 43
               melissa.braun@ambet.de
              14- tägig Dienstag von 10:30 – 12:00 Uhr
              Umfang: 10 Treffen mit 7 Teilnehmer*innen.
              Ort: ambet e.V. Triftweg 73 38118 BS

3. Angehörigenschulung: Wir bieten zweimal pro Jahr eine Schulungsreihe für Angehörige an.
Kontakt: Michael Baumgart und Svenja Evers (0531) 2 56 57 40

Alle Mitarbeitenden der Beratungsstelle haben eine psychologische oder pädagogische Grundausbildung und haben sich darüber hinaus in verschiedenen Zusatzausbildungen qualifiziert: klientenzentrierte Beratung, systemische Beratung, Transaktionsanalyse, NLP, Coaching. Die Beratungsstelle wird von der Stadt Braunschweig gefördert.

Unseren Info-Flyer finden sie hier (PDF)

4. Café Sorglos
Das Projekt "Café Sorglos" wird im Rahmen der Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz aus Bundesmitteln gefördert. Die ehrenamtlichen Helferinnen des Projektes begleiten und betreuen Menschen mit Demenz in Braunschweig. Spaziergänge, ein Café- oder Kinobesuch oder ein Besuch zu Hause gehören zu ihren Angeboten. Die Helfer*innen wollen so die Teilhabe von Menschen mit Demenz ermöglichen und gleichzeitig betreuende Angehörige entlasten.
Mehr Informationen finden Sie hier: cafesorglos.ambet.de
Kontakt: Anke Hagener: 0176 30 06 57 45

Kontakt

Gerontopsychiatrische Beratungsstelle ambet e.V.
Triftweg 73
38118 Braunschweig

E-Mail:
Tel: 05 31 - 2 56 57 40
Fax: 05 31 - 2 56 57 99