ambet - ambulante Betreuung hilfs- und pflegebedürftiger Menschen e.V.

Menü

Aktuelles

Aktuelles

Paradiesvogel

Die Agroup hat vom 18. – 20.05.2024 in 3 Vorführungen in der Magnikirche rund 300 Besucher erneut mit einem beeindruckenden Auftritt begeistert. Mit der nunmehr 7. Produktion gelang es auch in diesem Jahr, integratives Tanztheater zu einem unvergesslichen Erlebnis zu gestalten.

PARADIESVOGEL ist ein Tanztheaterstück, das von der Agroup gemeinsam mit Choreografin Gerda Brodmann-Raudonikis erarbeitet und extra für die Magnikirche konzipiert wurde. Immer nehmen verschiedene Auftrittsorte wie Museum, Kirche, Schloss, Zirkuszelt oder Industrieraum Einfluss auf die Stücke der Agroup — die unterschiedlichen Kulissen sind inspirierende Quellen für das Ensemble. Bewegung bringt Begegnung!

Die Agroup besteht aus Menschen mit und ohne seelische Beeinträchtigung und ist eine Initiative von ambet.

Mehr dazu: Impressionen aus dem Stück


Internationaler Tag der Pflegenden

Zum 12. Mai 2024, dem internationalen Tag der Pflegenden, haben ambet e.V. und die Alzheimer Gesellschaft Braunschweig e.V. gemeinsam allen Mitarbeitenden der Pflege und auch den pflegenden An- und Zugehörigen für ihren täglichen Arbeitseinsatz, ihre großartige Arbeit herzlich gedankt.

Weiterlesen: Pressemitteilung (PDF)

Thorsten Renken, Geschäftsführer von ambet e.V. sagt: „Ich möchte den internationalen Tag der Pflegenden zum Anlass nehmen, um unseren Mitarbeitenden nochmals ein herzliches Dankeschön und meinen tief empfundenen Respekt für ihre engagierte Mitarbeit auszusprechen. Wir unterstreichen das in diesem Jahr mit einem kleinen Frühstücksgutschein“, betont Thorsten Renken

Barbara Biermann aus der Sozialstation dazu: „Es gab viel positive Resonanz von den Kolleg*innen, der Gutschein und die Anerkennung sind gut aufgenommen worden“.


Verabschiedung von Geschäftsführer Hans Golmann

Am 5. April 2024 wurde Hans Golmann in der Begegnungsstätte des Achilles Hof in den Ruhestand verabschiedet.

Mit lang anhaltendem Beifall und Standing Ovations reagierten die rund 60 Gäste auf die Rede des ehemaligen Geschäftsführers. Er gehörte vor über 40 Jahren zu den Gründern von ambet und war 32 Jahre der Geschäftsführer und Motor des Vereins. 

Neben vielen wohlwollenden Worten des Vereinsvorsitzenden Prof. Dr. Henning Daßler, der Sozialdezernentin Dr. Christine Rentzsch und anderen Rednern erfreute der „ambet Chor“ den angehenden Rentner mit einer launigen Fassung von Marmor Stein und Eisen bricht, aber unser ambet nicht.

In seiner Rede bedankte sich Hans Golmann bei seinen engagierten Kolleg*innen und den vielen Wegbegleitern in diesen Jahren für die vielfältige Unterstützung, das konstruktive Miteinander und Wertschätzung, die ihm in diesen Jahren entgegengebracht wurde. 

„Ich habe sehr gerne bei ambet gearbeitet und viele meiner beruflichen Vorstellungen für andere Arbeits- und Versorgungsansätze umsetzen können. Dies war jedoch nur möglich mit Kolleg*innen an meiner Seite, die bereit waren sich für ein Stück „mehr und anders“ in ihrer Arbeit zu engagieren. Ambet ist darüber zu einem mittelständigen Arbeitgeber im Sozial- und Gesundheitssektor gewachsen, der über Braunschweig hinaus eine große Anerkennung für seine Angebote findet.“