Aktuelles

ambet e.V. setzt Tariftreue schon ab Mai 2022 um

Hans Golmann, Geschäftsführer ambet e.V. und Valentina Büssow, Heimleiterin Haus Amalia in Salzgitter erläutern im Gespräch zum neuen Ge­sundheits­ver­sor­gungs­weiter­ent­wick­lungs­ge­setz, warum ambet e.V. dieses schon früher umsetzt und welche Problematiken und Lösungsansätze es in ihren Einrichtungen aktuell gibt.

Weiterlesen: Das Interview (PDF)

AMBETgroup: DER HAFEN - Ein Tanztheaterstück von Gerda Brodmann-Raudonikis

Seit sechs Jahren strebt die AMBETgroup nach neuen Formen. In einer Mischung aus klassischem Ballett, Performance und modernem Tanz entsteht eine Inszenierung über Sehnsucht, über Verlorensein und irgendwann vielleicht Angekommensein …

Auftrittsorte wie Theater, Kirche oder Industrieraum nehmen Einfluss auf das Stück - die unterschiedlichen Kulissen sind inspirierende Quellen für das Ensemble.

Premiere: 2. Juli 2022. 19 Uhr / weitere Aufführungen: 3. Juli 2022, 19 Uhr, Kunstmühle / Hannoversche Str. 69 / 38116 Braunschweig

Reservierung notwendig: 0172 45 34909 oder info@kunasmodernus.de, Eintritt frei - für Spenden sind wir offen!

Weiterlesen: Weitere Informationen zur AMBETgroup und zum Stück (PDF)

Themennachmittag „Digitale Hilfen für Menschen mit Demenz”

Für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen werden zunehmend digitale Geräte für die Unterstützung im Alltag angeboten.

In welchen Fällen sind GPS Sender, Aktivierungs-Software, Notrufgeräte oder tagessstrukturierende Hilfen sinnvoll?

Im Rahmen des bundesweiten Digitaltages informieren Mitarbeiter*Innen des Vereins ambet zu digitalen Unterstützungmöglichkeiten.

Freitag, 24. Juni, 15:30 Uhr Begenungsstätte Achilles Hof, Am Grasplatz 5c, 38112 Braunschweig

15:30 Uhr: Michael Baumgart über Chancen und Grenzen verfügbarer digitaler Geräte, die das Leben und den Alltag von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen erleichtern sollen.
16:30 Uhr: Anke Hagener stellt die App „Smart Begleiter“ – Unterstützung bei Tagesstruktur und Navigation - für Menschen mit Demenz vor.
16:45 Uhr: Rainer Leucke informiert zu neuen technischen Entwicklungen im Hausnotruf.

Testen, Testen, Testen …

Morgens vor der Arbeit sich testen lassen, ist in den Pflege- und Betreuungseinrichtungen von ambet mittlerweile völlige Normalität. Aber auch in der Geschäftsstelle sorgen gute Geister dafür, dass die dort Tätigen sich durch regelmäßige Corona-Schnelltests sicherer fühlen können. Daher ist es an der Zeit, diesen beiden Kolleg*innen für ihre engagierte Fürsorge einmal einen herzlichen Dank auszusprechen. Souverän und freundlich vermitteln Petra Karls und Mandana Mannani je nach Pandemielage täglich oder zweimal wöchentlich Sicherheit. Danke!

Haus Amalia engagiert sich für die Ukraine

am Freitag, den 11. März, haben Heimleitung und Mitarbeiter*innen des Pflegeheims Haus Amalia aus Salzgitter eine Spende für die Menschen in Ukraine übergeben können. Trotz der schwierigen eigenen Lage durch Personalengpässe aufgrund der Corona – Pandemie wollte die Belegschaft ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine setzen. Hauptsächlich wurden Hygieneartikel, wie Zahnbürsten, Zahnpasta und Duschgel gesammelt. Für die Kinder kamen Windeln, Feuchttücher, Kuscheltiere, Lippenbalsam und diverse Leckereien zusammen. Über einen privaten Kontakt einer Mitarbeiterin wurde die Spende bereits letztes Wochenende an die polnische Grenze gebracht und persönlich an die Menschen überreicht.

Ambet beteiligt sich an zusätzlicher Impfinitiative für ältere Menschen

Mit Unterstützung der Braunschweiger Taxenzentrale, der Öffentlichen Versicherung Braunschweig und der Stadt Braunschweig schafft die Initiative „DU für Braunschweig“ am 24. und 25. März ein spezielles Impfangebot für über 60-Jährige. Das Besondere: Die Bürger*innen werden entweder abgeholt oder direkt zu Hause geimpft. Mobile Impfteams, die die Menschen zu Hause besuchen und impfen, sowie ein Fahrdienst mit Taxis und Fahrzeugen des Caritasverbandes, der Lebenshilfe sowie des Paritätischen sorgen für ein zusätzliches Impfangebot im Impfzentrum der Stadthalle. Mitinitiator Hans Golmann, Geschäftsführer von ambet: „Uns ist bewusst, dass gerade die Älteren oder schwer Erkrankten oft keine Möglichkeit haben, in ein Impfzentrum zu fahren. Deshalb möchten wir genau dort ansetzen“.

Weiterlesen: Informationen zur Impfaktion bei „DU für Braunschweig“ …

Solidarität mit der Ukraine

Was wir alle nicht haben glauben wollen, ist eingetreten: In Europa herrscht Krieg.

Die russische Armee ist in die Ukraine einmarschiert. Der russische Präsident Putin bricht mit den elementarsten Regeln der Humanität und des internationalen Völkerrechts. 

Auch ambet bringt seine volle Solidarität den Menschen in der Ukraine zum Ausdruck. Dr. Henning Daßler als Vorsitzender des Vereins ambet und Hans Golmann als Geschäftsführer sagen: „Wir sind mit unseren Gedanken an Ihrer Seite und bangen mit Ihnen um die Sicherheit Ihrer Familien und Freunde. Wir wünschen dem ukrainischen Volk ein baldiges Ende dieses mit nichts zu rechtfertigen Krieges“.

Als kleines Symbol der Solidarität färben wir das Logo von ambet in den ukrainischen Nationalfarben.

"Digitale Hilfen" bei Demenz

Am 02.03.2022 von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr referiert Michael Baumgart – Mitarbeiter der Gerontopsychiatrischen Beratungsstelle über die Chancen und Grenzen digitaler Hilfen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. Der Vortrag findet als Online-Vernastaltung via Zoom statt.

Das Angebot von „digitaler Unterstützung“ im Alltag wächst. Auch für Menschen mit Demenz werden zunehmend entsprechende Geräte angeboten. In welchen Fällen sind Geräte wie GPS Tracker, Aktivierungs-Software, Notrufgeräte oder tagessstrukturierende Hilfen sinnvoll? Welche Chancen und Grenzen gibt es? Die Alzheimer Gesellschaft bittet um Anmeldung unter:
info@alzheimer-braunschweig.de.
Der Link für die Online Veranstaltuntg wird dann zugeschickt.

Gesprächskreis für pflegende Kinder

Sie würden sich gerne online mit anderen pflegenden Kindern und Schwiegerkindern von Menschen mit Demenz austauschen, vernetzen und würden gerne mehr über Demenz und Unterstützungsmöglichkeiten erfahren?
Dann melden sie sich für unseren Gesprächskreis für pflegende Kinder an.
Umfang: 8 Termine via Zoom, alle 14 Tage, jeweils Mittwoch von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Die Leitung übernimmt die Diplom Psychologin Melissa Braun zusammen mit Annika Hardt (Studentin der Sozialarbeit)

Anmeldung und Information sind telefonisch oder als Mail möglich:
(0531) 2 56 57 40
gb@ambet.de

Gesprächskreis für pflegende Partner

Im März 2022 startet ein neuer Gesprächskreis für pflegende Partner von Menschen mit Demenz. Die Moderation im Gesprächskreis übernimmt die Diplom Psychologin Melissa Braun.
Im Gesprächskreis steht der gemeinsame Austausch mit anderen Angehörigen über das Erleben und die Belastungen in ihrer Pflegebeziehung im Vordergrund. 
Weitere Informationen zum Gesprächskreis und zur Anmeldung finden sie hier...

Dankeabend für 350 Pflegende im Wintertheater

Zu der Vorführung „Harz aber herzlich“ waren eingeladen die hiesigen Beschäftigten der Pflegebranche, pflegende Angehörige sowie all die Helfer*innen, die sich in den vergangenen Monaten im Rahmen von DU für Braunschweig eingebracht haben: sei es unterstützend in den Pflegeheimen, als Impf- oder Testpat*in, als Begleiter*in zu Impfterminen oder auch als Fahrer*in der Braunschweiger Tafel.

Hans Golmann, Geschäftsführer von ambet, sprach den Zuschauer*innen des Abends einen riesigen Dank aus: „Für die wichtige Aufgabe, die Sie übernehmen, gebührt Ihnen höchster Respekt.“ Schon vor als auch während der Pandemie haben die Mitarbeitenden der Pflegebranche in besonderem Maße Engagement und Verantwortung gezeigt, „und Sie sind Teil des Kitts, der unsere Stadt zusammenhält.“ Wir alle seien auf ein stabiles Sozialwesen angewiesen. Golmann bekräftigte indes auch eine umfassende Botschaft: „Nach dem Klatschen vom Balkon gilt es nun, sich lauter zu Wort zu melden und eine gerechtere Vergütung einzufordern."

Weiterlesen: Mehr zur Veranstaltung bei „DU für Braunschweig“

„Was jetzt zählt, ist Handeln statt Klatschen“

Ambet engagiert sich bei neuer Kampagne „Du für Braunschweig“ mit der Helfer*innen für Corona-Schnelltests in Pflegeheimen gesucht werden.

Mit Unterstützung der Öffentlichen Versicherung Braunschweig sowie den hiesigen Agenturen eventives GmbH und wehyve GmbH startet die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e. V. in Zusammenarbeit mit engagierten Pflegeeinrichtungen die neue Kampagne „Du für Braunschweig“. Die Pflegeeinrichtungen der Region bitten dringend um Unterstützung bei der Durchführung der Corona-Schnelltests – damit den Bewohner*innen die Möglichkeit gegeben wird, über die Feiertage ihre Angehörigen zu sehen und die Einrichtungen auch in Zukunft den Verpflichtungen nach Corona-Tests für ihre Mitarbeiter*innen nachkommen können.

Weiterlesen: Website zur Kampagne „Du für Braunschweig“

Gerontopsychiatrische Fortbildungen 2021/2022

Das neue Fortbildungsprogramm 2021/2022 für alle Interessierten aus der ambulanten und stationären Betreuung ist da!

Auch für die kommende Fortbildungssaison bieten wir Ihnen ein vielfältiges Weiterbildungsangebot für den Bereich der gerontopsychiatrischen Pflege; schwerpunktmäßig für den Umgang und die Betreuung von Menschen mit Demenz.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bieten wir ab Januar 2021 auch Online-Fortbildungen/Pflichtfortbildungen an. Sprechen Sie uns hierzu gerne an!

Weiterlesen: Fortbildungsprogramm, Anmeldung, Geschäftsbedingungen und genauere Informationen finden Sie hier.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Bitte beachten Sie hierzu unsere Geschäftsbedingungen. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne ein gedrucktes Exemplar zu.

Gottesdienst als Video: Feiern Sie mit uns Gottesdienst!

Der Gottesdienst wendet sich durch seine Gestaltung besonders an Menschen mit Demenz. Er findet unter dem Motto „Ich bin das Brot des Lebens” statt. Brot begleitet uns ein Leben lang. Im Johannesevangelium ist zu lesen: „Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zumir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.” Das Wort Brot ist bis heute zu einem Synonym geworden für das Leben schlechthin.

Der Gottesdienst ist gemeinsam gestaltet von der Braunschweiger Friedenskirche, der Alzheimer Gesellschaft Braunschweig sowie Pastor Teichmann von der St. Johannis Kirche. Mit Musik, einer Kurzpredigt und gemeinsamen Gebet ist ein fröhlicher und zugleich festlicher Gottesdienst entstanden.

Video des Gottesdienstes auf YouTube

ambet gehört zu den Top 100 der attraktivsten Arbeitgebern in der Region

ambet steht seit fast 40 Jahren für Innovation und Qualität in der Versorgung älterer und hilfsbedürftiger Menschen. Dies hat sich in der Region herumgesprochen. Auch als Arbeitgeber steht ambet für gute Beschäftigungs­bedingungen. In einem Interview erläutert der Geschäftsführer, Hans Golmann, warum dies so ist.

Weiterlesen: Mehr über ambet als attraktiver Arbeitgeber